Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Schwalm-Eder

Alphabetisierung in der Zweitsprache

Thema Alphabetisierung in der Zweitsprache freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Alphabetisierung in der Zweitsprache stellt für Lehrkräfte an Schulen immer mehr einen Teil ihrer beruflichen Praxis und zugleich eine besondere Herausforderung dar. Die Veranstaltung beschäftigt sich vor allem mit der Sprachstandsdiagnostik nicht aplhabetisierter Schülerinnen und Schüler. Die entsprechende Förderung durch geeignete Materialien und Unterichtsmethoden, sowohl im Anfänger- als auch im Fortgeschrittenenunterricht, sollen hier diskutiert und zum Teil erprobt werden.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die Teilnehmenden kennen Verfahren zur Sprachstandsdiagnostik und können Unterrichtsmethoden und Materialien binnendifferenziert einsetzen.

Themenbereich Integration von Schüler/innen nicht deutscher Herkunftssprache
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben
Schulform(en) Berufliche Schulen, Gymnasiale Oberst. (inkl. Berufl. Gymn.), Sekundarstufe I
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Schwalm-Eder/Waldeck-Frankenberg
Anbieter/Veranstalter
SSA Schwalm-Eder-Kr/LK Waldeck-Frankenb.
Elmar Töpfer
Am Hospital 9
34560 Fritzlar
Fon: 05622/790-0 
Fax: 05622/790-333 
E-Mail: FORTBILDUNG.SSA.FRITZLAR@KULTUS.HESSEN.DE
Hinweis(e) Diese Veranstlatung gehört zu den priorisierten Themen: Integration von Schüler/innen nicht deutscher Herkunftsprache sowie Lesen-Schreiben- Rechnen. Ansprechpartner: Michaela Maria Hoos
Dozentinnen/Dozenten Evelyne Raupach
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 19.06.2018 14:00 bis 18:00
Kosten 0.00€
Ort Staatliches Schulamt Fritzlar, Am Hospital 9, 34560 Fritzlar
Veranstaltungsnummer 0189310501
Interne Veranstaltungsnummer 50943659

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0189310501) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.