Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Schwalm-Eder

Rechenstörungen als schulische Herausforderung - Begrifflichkeit, Symptome, Ursachen, Prävention Förderung

Thema Rechenstörungen als schulische Herausforderung - Begrifflichkeit, Symptome, Ursachen, Prävention Förderung freigegeben
Inhalt/Beschreibung

- Rechenstörung? Rechenschwäche? Dyskalkulie? - Woran erkenne ich eine Rechenschwäche? - Gibt es ähnliche Probleme bei rechenschwachen Kindern? - Weshalb entsteht eine Rechenschwäche? - Wie kann ich versuchen eine solche Störung nicht entstehen zu lassen? - Wie kann ich rechenschwache Kinder fördern?

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die Teilnehmenden können die gebräuchlichen Begriffe im Kontext von Rechenschwäche unterscheiden. Sie kennen die Symptome von Rechenschwäche sowie Risikofaktoren für die Entwicklung von Rechenstörungen. Die Teilnehmenden haben Hinweise zur Prävention und Förderung von rechenschwachen Schülern erhalten.

Themenbereich Lesen-Schreiben-Rechnen
Fächer/Berufsfelder Mathematik
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
Schulform(en) Förderschule/Grundschule oder Sek. I, Grundschule
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Schwalm-Eder/Waldeck-Frankenberg
Anbieter/Veranstalter
SSA Schwalm-Eder-Kr/LK Waldeck-Frankenb.
Elmar Töpfer
Am Hospital 9
34560 Fritzlar
Fon: 05622 790-0 
Fax: 05622 790-333 
E-Mail: FORTBILDUNG.SSA.FRITZLAR@KULTUS.HESSEN.DE
Hinweis(e) Diese Veranstaltung gehört zu dem priorisierten Thema: Lesen-Schreiben- Rechnen. Ansprechpartner: Elmar Töpfer
Dozentinnen/Dozenten Susanne Krause
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 21.11.2018 14:30 bis 17:00
Kosten 0,00€
Ort Staatliches Schulamt Fritzlar, Am Hospital 9, 34560 Fritzlar
Veranstaltungsnummer 0179100603
Interne Veranstaltungsnummer 50962659

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0179100603) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.